Eingriff unter Allgemeinanästhesie (Narkose)

Eingriffe die um die Region des Enddickdarms (Anal-und Perianalregion) oder des unteren Beckenbereichs vorgenommen werden, sind wegen den subtilen und intensiven Nervenenden, die sich dort befinden, besonders schmerzhaft. Deshalb wird bei allen operativen Eingriffen dieser Art eine intensive Analgesie benötigt und diese unter Allgemeinanästhesie intravenös durchgeführt. Manchmal muss sogar eine Muskelrelaxation (Erschlaffung des Muskels medikamentös herbeigeführt) vorgenommen werden.

Wichtg ist hierbei zu betonen, dass es sich bei allen Eingriffen um das Fachgebiet der Tageschirurgie handelt. Nach der Operation wird der Patient zur intensiven Beobachtung, Analgesie, Flüssigkeitskompensierung und anderen, eventuell benötigten Maßnahmen, in das Apartment unserer Klinik verlegt. Nach einigen Stunden und nachdem der Zustand unserer Patienten stabil ist, werden sie aus der Klinik entlassen, immer in Begleitung.

Nach Bedarf bleibt der Patient zur weiteren Beobachtung, oder wegen individuellen Bedürfnissen in der Poliklinik an der Seite unserer fachlich kompetenten Mitarbeiter.