Operative Behandlung

Es beinhaltet alle zuvor beschriebenen operativen Methoden- klassisch oder endovenös.

Jede ernstzunehmende und zuverlässige Gesundheitseinrichtung, die sich fachlich mit der Phlebologie oder der Behandlung von Venen beschäftigt, muss mit allen verfügbaren Mitteln und Prozessen,die bestehen,arbeiten können. Dies bedeutet auch, dass für jeden Patienten eine individuell angepasste Therapie ausgesucht werden muss.

An dieser Stelle sollte man nochmal das Leitmotto der Poliklink Lega artis hervorheben: Jedes Bein hat seine eigene Geschichte.. Jeder Patient ist uns wichtig und bekommt eine individuelle Behandlung.Nach der Diagnostik wird das am besten passende Verfahren ausgesucht, dieses besteht häufig aus einer ganzen Reihe von mehreren Behandlungsmethoden.

1. Die klassische Operation der Venen (Stripping) + Die Schaumsklerosierungsmethode mit gestäuertem Ultraschall

Bei der klassischen Behandlungsmethode ist es notwendig die Venen vom 6.Schweregrad (C6) in das 5. Stadium zurückzuführen, den Ulkus also nur teilweise zu heilen. Dies ist in der Praxis oft ein sehr langwieriges und fast schon unlösbares Problem, weil es zwingend notwendig ist regelmäßig und sehr lange die richtigen Kompressionen zu tragen!

Mehr zum Thema klassische Venenoperation, lesen Sie hier.

2. Endvenöse Technik

Die effektivste Methode, die die Hauptoberflächenvene sofort mit Hilfe von Laser-und Radiowellentherapie schließet. Dazu wird im selben Akt auch die Schaum-Sklerosierung mit gestäuertem Ultraschall durchgeführt. Dies Verfahren kann man auch beim offenen Ulzer sehr effektiv und erfolgreich durchführen, denn sie schließen den Ulkus dauerhaft innerhalb von 7-10 Tagen.