Estetska kirurgija - Povećanje grudi - Lege Artis 001

Brustvergößerung und Umformung durch Implantate

Nur die Frau, die dauerhaft an das Tragen eines Push-Up BHs gebunden ist, die an einen Topless Tag am Strand nichtmal denken kann , verzweifelt in den Spiegel blickt und schüchtern das Licht im Schlafzimmer ausmacht, weiss genau, was Silikonimplantate bedeuten!

Mit einem ästhetischen Eingriff der Brustvergrößerung und Umformung, bekommen die Brüste unserer Kundinen eine neue und schönere Form, gleichzeitig aber auch kommt es zu einer verbesserten Körperhaltung , neugewonnenem Selbstbewusstsein und Zufriedenheit. Tausende von Frauen haben durch diesen Eingriff das Aussehn verbessert und ihr Selbstvertrauen gestärkt.

Wenn Sie unzufrieden mit der Größe oder Form Ihrer Brüste sind, gibt eine Brustvergrößerung und Modellierung Ihnen die Chance ,besser geformte und vollere Brüste zu bekommen, alles mit Hilfe neuster Techniken der ästhetischen Chirurgie.

Beschreibung der Behandlung

Die Brustvergrößerung- und Modellierung ist unter den Schönheitsoperationen die beliebteste und weltweit häufigste. Der Eingriff wird schon fast 50 Jahre lang durchgeführt, allein in den USA werden jährlich 350 000 solcher Operationen vorgenommen. Während der Entwicklung der ästhetischen Chirurgie haben sich die Methoden und Techniken der Brustvergrößerung immer wieder geändert. Heute haben wir den Gipfel der technischen Entwicklung erreicht. Gerade deshalb ist es notwendig alle aktuellen Trends zu verfolgen ,die Schönheitschirurgen kontinuirlich weiterzubilden und nur die hochwertigste Ausstattung -und Implantate zu nutzen. Es ist ein chirurgisches Verfahren, mit dem man das Aussehen und Volumen der Brüste deutlich verbessert. Es werden Implantate eingesetzt, die so entworffen sind, dass sie zu kleine und unterentwickelte Brüste vergrößern oder den Brüsten ihr verlorenes Volumen, wiedergeben können ( nach Schwangerschaft und Stillphase, durch Gewichtsverlust oder einfach nur mit Verlauf der Jahre).
Die Wahl der richtigen Größe und Form der Implantate ist die wichtigste Entscheidung, die Patient und Chirurg gemeinsam treffen müssen. Ebenfalls, kann eine Asymmetrie ( nicht gleich groß) der Brüste durch den Eingriff erfolgreich behoben werden, oder gar hängende Brüste und überschüssige Haut entfernt werden. Die Beratungsgespräche vor einer Operation sind von immenser Wichtigkeit, um die Erwartungen objektiv zu halten und die Möglichkeiten und Ergebnisse, die der Eingriff bringen kann, realistisch zu sehen.
Heute gibt es auch andere Methoden der Vergrößerung und Rekunstruktion der Brüste, die versuchen sich auf dem Markt durchzusetzen , so gilt z.B. auch der Trend die Brust durch eigenes Fettgewebe zu vergrösern oder umzuformen. Aber, wie unser Schönheitschirurg Herr Doktor Milenović meint: „ Wenn von Brustvergrößerungen die Rede ist, ist die Zukunft der Silikonimplantate für die nächsten 10 Jahre gesichert und vollkommen unfragwürdig.“

Kandidaten / Indikation

Folgendes sind typische Probleme ästhetischer Natur, die unsere Patientienen korrigieren möchten:
  • zu kleine, unentwickelte Brüste, auch lange nach der Pubertät
  • Proportinalität in Bezug auf den etwas stärker entwickelten unteren Teil des Körpers erreichen
  • Unzufreidenheit mit der Form der Brüste ( zu spitz, zu flach)
  • Brust ist nach Schwangerschaft , der Stillphase und Gewichtsverlust kleiner und verformt
  • Nachlassen der Straffheit wegen Alterungsprozess oder anderen körperlichen Veränderungen
  • asymmetrische Brüste in Form und Größe
  • Rekunstruktion nach Abnahme der Brust, um eine Brustkrebserkrankung vorzubeugen.

Vorbereitung

Einen Monat vor dem Eingriff mit dem Rauchen aufhören, wegen negativer Auswirkungen auf die Mikrozirkulation. Eine Woche vorher keine Medikamente auf Basis von Acetylsalicylsäuren ( Aspirin, Andol Acisal,…) und andere Medikamente, die auf die Blutgerinnung wirken mehr einnehmen, um Blutungen während und nach der OP zu vermeiden.

Ablauf des Eingriffs

Die Operation des Einsetzens von Brustimpalntaten dauert etwa 1 -1,5 Stunden ( wenn Brustrekunstruktion vorgenommen wird). Der operative Schnitt wird hauptsächlich direkt unter der Brust angesetzt oder aber am unteren Rand der Brustwarze.Die Implantate werden unter dem Drüsengewebe der Brust oder unter dem Muskel positioniert, worüber der Chirurg vor dem Eingriff entscheidet.
Nach der Operation wird ein elastischer Verband um die Brust gewickelt, am nächsten Tag wird dieser durch einen Kompressions-Stütz-BH ausgewechselt ( dieser wurde zuvor nach Mass gefertigt) und wird 1-1,5 Monate nach dem Eingriff getragen.

Genesung

Ein paar Stunden nach der OP, bleibt die Patientin im Apartment der Klinik zur Beobachtung und Analgesie, liegen. Wenn der Zustand stabil ist, mit Schmerzmitteln und dem speziellen elastischen Verband, wird die Patientin nach Hause entlassen. In der ersten Nachuntersuchung am Tag nach der OP, wird der Verband durch einen Kompressions-Stütz-BH ausgetauscht, der in den nächsten 4-6 Wochen getragen werden muss und zur Fixierung der Implantate an die richtige Stelle, dient. Die Rückkehr zu normalen Alltagsaktivitäten kann in 5-8 Tagen nach der OP erfolgen.

Vorsichtsmaßnahmen / Einschreinkungen

Die Dauer der Genesung hängt individuell vom Patienten und dem Umfang der Operation ab. Normalerweise ist man die ersten zwei Tage auf fremde Hilfe angewiesen, danach kann sich die Patientin gut um sich selber kümmern. Schon am zweiten Tag nach der OP können Sie normal funktionieren, aber dies kann auch sehr individuell sein. Viele kehren nach 7-10 Tagen zur Arbeit zurück, was auch individuell ist. Größere Anstrengungen und schweres Heben und Tragen sollten die nächsten 4-6 Wochen gemieden werden.
Es ist zwingend notwendig alle Anweisungen des Chirurgen zu befolgen, um eine schnelle Genesung zu sichern. Einige Nachuntersuchungen werden empfholen, damit der Chirurg den Heilungsprozess beobachten kann.

Nebenwirkungen / Komplikationen

Jeder chirurgische Eingriff ist mit Risiken verbunden, auch eine kosmetische Brustoperation wie die Brustvergrößerung. Über mögliche Komplikationen und Risiken infolge der Brustoperation und der Brustimplantate informieren wir Sie im Einzeln im Beratungsgespräch. Diese Komplikationen kommen äußerst selten vor und können gut vermieden werden. Es bestehen Narkoserisiken, Infektonsgefahr, Blutungen und Schwellungen.
Die Schmerzen sin nach dem Eingriff in der Regel gering, sind sie jedoch vorhanden, kann mit Hilfe von leichten Schmerzmitteln Abhilfe geleistet werden.
Bei Implantaten, die unter die Brust gesetzt werden, kann es angafangs zu Muskelstreckungen kommen, die aber nach ein paar Tagen wieder verschwinden.
Bei manchen Frauen bildet sich nach der Brustoperation eine zarte bindegewebige Kapsel um das Implantat herum (Kapselfibrose). Nur bei 1% der Frauen ist in den letzten 10 Jahren nach einer Brustvergrößerung die Kapselbildung um das Implantat herum verstärkt verlaufen: Das heißt, das Gewebe wird fester und dicker.
Zur Sicherheit sollten alle Anweisungen , die sie vor und nach der OP von unseren Ärzten bekommen, streng befolgt werden.

Unser Angebot

Unser Angebot beinhaltet: das erste Beratungsgespräch mit dem behandelden Arzt, die Voruntersuchung beim Narkosearzt, die Operation unter allgemeiner Betäubung, postoperative Beobachtung, Medikamente, die benötigt werden, Fädenentfernung, alle Nachsorgeuntersuchungen innerhalb von 1 Jahr nach der OP.
Unser Angebot beinhaltet NICHT: Blutwerte und Laborbefunde vor der OP, EKG, Untersuchungen beim Internisten und anderen Fachärzten (Diabetes, Asthma, hoher Blutdruck, Schilddrüse, Transfusiologe), Medikamente, die zu Hause eingenommen werden.
Fragen Sie dr. Čandrlić

Fragen Sie Dr. Čandrlić

Haben Sie weitere Fragen? Stellen Sie diese unsren Ärzten. Klicken Sie

mehr...
Machen Sie einen Untersuchungstermin aus!

Machen Sie einen Untersuchungstermin aus!

Sie können direkt über das Internet einen Untersuchungstermin für sich ausmachen. Klicken Sie hier und machen Sie sofort einen Termin.

mehr...

Reviderm Tage in der Poliklinik Lega Artis